Hertha BSC Berlin will Valentino Lazaro verpflichten

Hertha BSC Berlin will Valentino Lazaro verpflichten

Verstärkt sich Hertha nochmals in der Offensive? Aktuellen Medienberichten zu Folge möchte die alte Dame den österreichischen Nationalspieler Valentino Lazaro verpflichten. Der 21-jährige Rechtsaußen steht aktuell bei Red Bull Salzburg unter Vertrag und wird bereits seit geraumer Zeit mit einem Wechsel in die Fußball Bundesliga in Verbindung gebracht.

Ein österreichisches Top-Talent wird wohl zukünftig Hertha BSC Berlin unterstützen. Wie es Medienberichten zufolge heißt, ist es der Alten Dame gelungen, Valentino Lazaro in die Bundeshauptstadt zu locken. Mit seinem bisherigen Brötchengeber RB Salzburg sei sich die Hertha so gut wie einig. Auf 5 Millionen Euro zuzüglich Bonuszahlungen soll sich die Forderung von RB Salzburg belaufen. Auf welche Summe sich Michael Preetz, Manager von Hertha BSC, dann tatsächlich einlassen wird, bleibt wohl vorerst noch abzuwarten. Jedenfalls habe er dem österreichischen Erstligisten und amtierenden Meister bereits vergangene Woche ein Angebot unterbreitet. Wenn man den Berichten Glauben schenken darf, war Lazaro am Freitag sogar schon zu Gast in Berlin um den obligatorischen Medizin-Check zu absolvieren. Bis 2021 will die Hertha das Offensivtalent an den Verein binden. Laut dem Wettportal sportwetten24.com dürfte der Transfer in den kommenden Tagen unter Dach und Fach gebracht werden.

Lazaro soll auf der rechten Außenbahn wirbeln

Die Vorfreude auf den 21-Jährigen beim Hauptstadtclub ist groß. So hebt beispielsweise Trainer Pal Dardai seinen Zug zum Tor hervor: „Lazaro ist ein Sieger-Typ, hat Salzburg gerade zum Pokal geballert. Und wir brauchen mehr Torgefahr bei Hertha.“ Vor allen Dingen bringt der junge Profi auch schon viel Erfahrung in Sachen internationale Wettbewerbe mit, was ihm in der kommenden Saison bei Hertha BSC Berlin sicherlich von Nutzen sein kann, wenn sich die Mannschaft in der Europa League unter Beweis stellen wird. Mit Salzburg konnte Lazaro schon viele Titel feiern, in der vergangenen Saison zum wiederholten Male die Meisterschaft und den Pokal. Seit 2012 ist Lazaro bei RB Salzburg unter Vertrag. Fast 90 Ligaspiele absolvierte er bisher für den Verein. Wenn es nach der Alten Dame ginge, könnte der Transfer nicht schnell genug über die Bühne gehen, doch Salzburg würde den Youngster wohl gerne noch für ein paar wichtige bevorstehende Spiele behalten. Schon des Öfteren waren verschiedene Fußballklubs an dem offensiven Allrounder interessiert, darunter Vereine aus England und Italien. Auch der FC Bayern war bereits vor einigen Jahren an dem Profi dran. Nun jedoch wird Hertha BSC Berlin das Rennen um den österreichischen Nationalspieler machen.

Mit Lazaro wird Hertha deutlich bessere Chancen haben sich auch in der kommenden Saison für das international Geschäft zu qualifizieren. Wer eine entsprechende Wette auf die alte Dame setzen möchte, sollt hier klicken und sich einen attraktiven Wettbonus sichern. Zum Auftakt in die neue Spielzeit trifft Berlin im heimischen Olympiastadion auf den SC Freiburg. Es wird spannend zu sehen ob Lazaro bis dahin schon das Hertha-Trikot trägt oder nicht.